Standardwerke zur Basisgymnastik

In Memoriam Magaretha Schmidt und
in Memoriam Bärbel Six


Die „Standardwerke der Basisgymnastik“ können hier (>>) kostenfrei als PDF heruntergeladen werden. Restexemplare der Bände II und III können über mich bestellt werden (>>).

Kontakt | Impressum
Band I

Das Erstlingswerk der Ballettmeisterin
Margaretha Schmidt (1923-1994)

»Basisgymnastik für Jedermann«

dokumentiert die Prinzipien und Ansprüche einer vernünftigen Gymnastik. Es veranschaulicht die von ihr entwickelte, auf gymnastischen Grundlagen basierende und sowohl für sportliche Höchstleistungen als auch den Freizeit- und Gesundheitssport hervorragend geeignete, Aufbauarbeit des Körpers


Band III

Der vorläufig letzte, in Buchform vorliegende Band

»Beweglichkeit in jedem Alter«

stellt »kleine« Bewegungen als Voraussetzung für »große« Bewegungen in den Mittelpunkt. Im Anhang enthält er eine nach Körperbereichen geordnete Übersicht aller bisher veröffentlichten Übungen der Basisgymnastik. Daher eignet sich dieser Band besonders gut als Eingangslektüre zum Erkennen systematischer Zusammenhänge funktioneller Bewegungsabläufe.


Band II

In der 1990 erschienenen

»Ganzkörpergymnastik«

erweitern und ergänzen Margaretha Schmidt und ihre Co-Autoren die Übungen des ersten Bandes. In diesem zweiten Werk wird der systematische Aufbau des Körpers von den Füßen bis zum Kopf entfaltet. Gleichzeitig geschult werden Kraft, Elastizität sowie Koordination und Balance.


Band IV

»Die Akrobatik zur Basisgymnastik. Basisgymnastische Grundelemente in der basisgymnastischen Aufbauarbeit«

hat zum Ziel, den Bezug zwischen gymnastischen Übungen und akrobatischen Bewegungsabläufen in ihrer Komplexität sichtbar werden zu lassen. Es ist das letzte vollständige Werk, das von Margaretha Schmidt und Matthias Rießland im Jahre 1992 gemeinsam entwickelt wurde.

Die persönlichen und historischen Wurzeln der Basisgymnastik werden in einen systematischen Zusammenhang gestellt.

Der vierte Band der »Basisgymnastik« liegt nun in digitaler Form vor.

Informationen über angetrebte digitale Sicherung des Werkes von Margaretha Schmidt erhalten Sie hier in Form eines Leserbriefes als PDF-Dokument (>>) und hier die ersten Seiten als Leseprobe (>>).